& Karate Dojo Kuroda Yoshitaka

Anleitung zum Onlinetraining

Ihr habt für das Onlinetraining einen Link sowie ein Passwort erhalten.

  1. Ruft den Link auf, dieser öffnet sich in eurem Standardbrowser
  2. Beim Aufbau der Seite wird abgefragt, ob Mikrofon und Kamera (falls vorhanden), genutzt werden können. Da während des Trainings der verantwortliche Übungsleiter auch eventuelle Fehler in der Ausübung bei Euch korrigieren möchte, wäre es schön, wenn Ihr Kamera- und Mikrofonnutzung zulasst.
  3. Bitte gebt dann das Passwort sowie Euren Namen ein.
  4. Geht auf die Kachel des Trainers und dann oben rechts auf "Vollbild".
  5. Schaltet das Mikrofon aus und nur nach Aufforderung durch den Trainer wieder ein. Die Trainer kommunizieren mit Euch entweder per Sprache oder über den Chat (links).
  6. Am Ende des Trainings betätigt Ihr den Button "Meeting verlassen".

Das Onlinetraining erfolgt auf einem Server von IONOS Deutschland. Das Angebot entspricht den geltenden Datenschutzbestimmungen. Weitergehende Informationen zur Handhabung des Programms findet Ihr im Handbuch zur Software.

Technische Hinweise

  • Für das Onlinetraining ist eine Internetverbindung via Kabel oder DSL erforderlich, die mindestens 6 Mbit im Download und 3 Mbit im Upload zur Verfügung stellt. 
  • Theoretisch steht die Geschwindigkeit auch bei Mobilfunktarifen zur Verfügung. Da das Datenvolumen jedoch immens ist (1 Stunde rund 2 GB im Upload), wäre das Tarifvolumen schnell ausgeschöpft und mit 128 kBit gibt es nur noch Klötzchen zu sehen.
  • Zum Testen der tatsächlichen Geschwindigkeit könnt Ihr den DSL-Speedtest verwenden. Falls die dort gemessene Geschwindigkeit auch nach mehreren Versuchen wesentlich geringer ist als im Tarif angegeben, kann es helfen, den Router (also z. B. die Fritz!Box) neu zu starten. Dadurch wird in der Vermittlungsstelle ein neuer Port zugewiesen, der eventuell weniger ausgelastet ist.
  • Maximale Anzahl von Teilnehmern: Der Trainingsraum bietet Platz für 24 Nutzer. 


Hintergrundwissen

Wir haben verschiedene Anwendungen wie Zoom, Microsoft-Teams, Google-Meet, Skype, Jitsi-Meet, WebWeaver (Lernsax-Plattform) oder Schoolfox getestet. 

Wichtig für uns waren:

  • einfache Einrichtung
  • einfache Bedienung durch Trainer und Übende
  • keine Installation zusätzlicher Programme auf den Rechnern
  • relative Stabilität 
  • geringe oder keine Kosten
  • kein unnötiges Datensammeln
  • Erfüllung der Mindestanforderungen nach DSGVO

Auch wenn sich der Videochat von IONOS noch in der Beta-Phase befindet, so ist er gegenwärtig die Lösung mit dem geringsten administrativen Aufwand. Er ist eine einfache Webanwendung, für die Nutzung muss lediglich ein Passwort genutzt werden.
In der Beta-Phase wird der Dienst noch nicht öffentlich beworben, so dass es relativ wenige Nutzer gibt.
Die Anforderungen an den Internetanschluss (Upload/Download) waren bei allen Anbietern ähnlich.
Nach ersten Anwendungen im Verein zeigt sich aber, dass der fehlende Ausbau digitaler Netze gerade im ländlichen Raum, aber auch schon in den Stadtrandgebieten von Pirna es nur einem Teil unserer Vereinsmitglieder ermöglicht, am Training teilzunehmen.

Der Verein wird gefördert durch:

* Stadt Pirna * Stadt DohnaLSB Sachsen * private Spender *