& Karate Dojo Kuroda Yoshitaka

7. Kinder- und Jugend-Camp Dohna

10.07.2021, 13:00 Uhr bis 11.07.2021, 13:00 Uhr, – (Karate-Lehrgang)

Traditionell laden wir kurz vor den Sommerferien befreundete Vereine aus der Region zum gemeinsamen Kinder- und Jugendtraining ein.
Es erwarten Euch Sport, Spiel und Spaß rund ums Karate und natürlich wieder ein "besonderes Event".

Aktuelle Meldungen des SFV Feuerblume e. V.


12.06.2021 Hallentraining ab Montag möglich

Mit dauerhafter Unterschreitung einer Inzidenz von 35 ist ab Montag auch das Training in der Halle ohne Testpflicht möglich. Details zu den Trainingszeiten und eventuellen Beschränkungen findet Ihr unter Termine.

06.06.2021 Genehmigung fürs Ki-Ju

Diese Nachricht erreichte uns am Freitag:

"... die von Ihnen geplante Veranstaltung ist nach derzeitiger Verordnungslage entsprechend §22a und § 19 Abs. 3 Nr. 3 und 4 SächsCoronaSchVO zulässig, wenn Sie die maximale Gruppengrößen von 30 Personen und entsprechende Testpflichten beachten."

§22a der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung beinhaltet Angebote der Kinder-, Familien- und Jugenderholung. Auflagen sind hier Hygienekonzept, Kontaktverfolgung und Negativtest. Es gibt jedoch keine Begrenzung hinsichtlich der Personenzahl.

§19 betrifft den Sport, hier müssen wir beachten, dass die Sportgruppen sowohl draußen als auch in der Halle nicht größer als 30 Personen werden, außerdem ist für den Kontaktsport draußen sowie den Hallensport ein Negativtest erforderlich zusätzlich zu Hygienekonzept und Kontaktverfolgung. Das lässt sich aber organisatorisch aufgrund der zur Verfügung stehenden Außenflächen problemlos umsetzen.

31.05.2021 Trainingszeiten ab 2. Juni

Ab Mittwoch können wir wieder fast zu den gewohnten Zeiten trainieren. Das Training am Dienstag muss leider entfallen.

Montag und Freitag begrüßen wir Euch zu Karate auf dem Basketballfeld im Schulhof der Pestalozzi-OS in der Schulstraße 10 in Pirna. Am Mittwoch gibt es Karate und Aroha auf dem Außensportfeld der Marie-Curie-OS Dohna.

Details, die Hygienepläne und Teilnehmerbeschränkungen findet Ihr unter Termine. Bei Regen fällt das Training aus.

30.05.2021 #sportvereint - öffentliches Training unter der Bundesnotbremse

Auch wenn die Zahlen (Inzidenz in SOE heute bei 48,0) etwas anderes vorgaukeln, unterliegen wir doch, da noch keine 5 Tage unter 100, der Bundesnotbremse mit nächtlicher Ausgangssperre und erheblichen Beschränkungen im Sport.

Was brauchen wir für ein öffentliches Training?

  • Die Sportanlagen sind weiterhin geschlossen, aber es gibt ja noch einen öffentlichen Park.
  • Auf dem öffentlichen Park werden mit Kegeln abgegrenzte Trainingsbereiche erstellt.
  • Die abgegrenzten Trainingsbereiche werden aufgeteilt in "Kindergruppen" und "Einzel-/Zweier-Trainingsbereiche". 
  • Alle Teilnehmer werden über die Vereinsverwaltung für das Training eingeloggt.
  • Die Anleitungspersonen weisen einen negativen Test vor, sofern sie nicht bereits in der Vereinsverwaltung eine Testbefreiung (doppelt geimpft / genesen) hinterlegt haben.

Fertig ist das Grundgerüst. Für #sportvereint kommt dann noch ein Hygienekonzept dazu, außerdem die Vereinsbanner, eine Check-In-Lösung via Corona-Warn-App für spontane Teilnehmer und schon kann das Training losgehen. 

13 Karateka waren heute beim öffentlichen Training dabei. Zitat aus dem Munde eines Teilnehmers: "Es war richtig geil, mal wieder im Gi und in Gemeinschaft zu trainieren".

28.05.2021 öffentliches Training im Thälmannpark am Sonntag #sportvereint

wir laden zum öffentlichen Training am 30.05.2021 von 10:00 bis 11:00 Uhr in den Thälmannpark Pirna ein. Es handelt sich um eine Aktion unter dem Aufruf #sportvereint des Landessportbundes Sachsen. Bitte erscheint im Gi und beachtet das Hygienekonzept, welches nach den Regeln der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung aufgestellt wurde.


27.05.2021 neue Sportstätte in Pirna ab kommender Woche #sportvereint

Die Regeln zur neuen Corona-Schutz-Verordnung sind im Groben seit Gestern bekannt, die konkrete Umsetzung für unseren Trainingsbetrieb könnt Ihr HIER nachlesen.

Für Pirna bleibt es am kommenden Montag noch einmal beim Kleingruppentraining von maximal 5 Personen, mehr ist am hoffentlich letzten Tag der aktiven "Bundesnotbremse" nicht möglich. 

Ab kommenden Freitag können wir voraussichtlich das Außensportfeld in der Pestalozzi-OS nutzen können, dann mit halbwegs normaler Belegung (bis zu 30 Personen).

In Dohna können wir damit ab kommenden Mittwoch auch in größerer Gruppe draußen trainieren. Wir würden dann zum "Sichtschutzmodell" vom Herbst letzten Jahres zurückkehren, bei dem die AROHA-Sportlerinnen auf das Basketballfeld gehen, während vorn auf dem Fußballfeld Karate läuft. 

Eine Hallennutzung kommt wegen des Dokumentationsaufwandes (wer wurde negativ getestet, wer ist, weil doppelt geimpft, genesen oder genesen und einfach geimpft befreit) nicht realisierbar. 

Die genauen Trainingszeiten, Regeln und maximale Personenzahlen teilen wir Euch noch mit. 

26.05.2021 Ab Montag neue Corona-Regeln? #sportvereint

Auch wenn in Dresden bereits die Außengastronomie geöffnet hat und an der Nordseeküste Touristen am Strand spazieren, für unseren Landkreis gilt noch die Bundesnotbremse samt nächtlicher Ausgangssperre und einer Trainingsbeschränkung im Sport auf eine Kinder-Gruppe mit maximal 5 Personen. 

Heute ist der erste Tag in SOE, wo wir eine Inzidenz unter 100 haben. Für eine Entlassung aus der Bundesnotbremse benötigen wir fünf aufeinanderfolgende Werktage (Sonntage und Feiertage zählen nicht), an denen wir unter hundert liegen. 

Auch wenn es ab Montag eine neue Corona-Schutz-Verordnung für den Freistaat gibt, kann diese frühestens ab Dienstag im Landkreis wirken.

25.05.2021 Sachsen plant weitere Modellprojekte #sportvereint

Wie die Sächsische Zeitung heute berichtet, sind im Tourismusministerium bisher 15 Anträge für Modellprojekte eingegangen. Die Fachkommission habe bisher Projekte in 5 Städten gebilligt. Den kompletten Artikel findet Ihr bei SZ-Online.

Wir sind leider bei dieser Entscheidungsrunde nicht dabei gewesen, wesentlicher Grund dürfte der "Passierschein A38" sein. In Verordnungsdeutsch unter $31 der Sä.Co-Schu-V

"...Vor der Genehmigung ist das Einvernehmen mit

 1. dem Sächsischen Datenschutzbeauftragten,

 2. einer bei der Staatsministerin für Kultur und Tourismus im Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus unter Beteiligung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (Oberste Landesgesundheitsbehörde) eingerichteten Fachkommission herzustellen. Landesbedeutsame Modellprojekte müssen der Untersuchung der Entwicklung des Infektionsgeschehens und der diskriminierungsfreien Erprobung von Corona-Testkonzepten und von digitalen Systemen zur  datenschutzkonformen Verarbeitung von personenbezogenen Daten und ihre Übermittlung an das Gesundheitsamt zur kurzfristigen und vollständigen Kontaktnachverfolgung dienen. Sie sind nur zulässig, wenn sie wissenschaftlich begleitet werden. "

Wir hatten den Antrag auf Modellprojekt am 27.04.2021 beim Landratsamt als zuständige Behörde eingereicht. Gleichzeitig haben wir nachgefragt, ob die Einholung des Einvernehmens durch uns übernommen werden muss oder im Rahmen der Antragsbearbeitung durch das LRA erfolgt. In der Eingangsbestätigung heißt es hierzu: "... die Herstellung des dreifachen Einvernehmens erfolgt im Antragsprozess durch das Landratsamt. Ihr Antrag wird derzeit geprüft."

Danach folgen mehrere Wochen ohne Reaktion, bis am Freitag, dem 21.05., eine E-Mail mit folgenden Inhalt bei uns eintrifft:

" wie besprochen, sende ich Ihnen noch den Link zum Online-Tool für das Einholen des Einvernehmens der Ministerien zu Vollständigkeit zu...."

Pfingsten war gerettet, wir haben Hygienekonzept und Antrag auf Modellprojekt auf den neuesten Stand gebracht, an den Sächsischen Datenschutzbeauftragten geschrieben und die Fragen im Online-Tool beantwortet.

Das Ganze sieht momentan eher nach Modellprojekt "wie verhindere ich ein Modellprojekt" aus. Als Schwerpunkt der wissenschaftlichen Untersuchung haben wir deswegen die "Kommunikation der öffentlichen Verwaltung mit dem Bürger"   gewählt.

24.05.2021 Ki-Ju Dohna, Hygienekonzept und Antrag auf Modellprojekt erneut eingereicht #sportvereint

Während draußen die Teilnehmer am Pfingstlehrgang schwitzen, hat unser "sportbefreiter" Webmaster das Hygienekonzept sowie den Antrag auf Zulassung als Modellprojekt umfassend überarbeitet und erneut zur Genehmigung eingereicht. 

Die aktuelle Corona-Schutz-Verordnung ermöglicht bei Unterschreiten einer Inzidenz von 50 pro 100.000 Einwohnern die Durchführung von Sportveranstaltungen, sofern diese ein vom Landkreis genehmigtes Hygienekonzept haben. Touristische Übernachtungen sind nach der aktuellen Verordnung ebenfalls unterhalb der "50" unter Auflagen möglich. Diese Auflagen erfüllen wir. 

Für den Fall, dass wir am Wochenende der Veranstaltung im Landkreis über 50 liegen, haben wir zusätzlich den Antrag auf Genehmigung als Modellprojekt nach § 31 der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung gestellt.  

24.05.2021 Dritter Tag des Pfingstlehrganges #sportvereint

Am Pfingstmontag kamen 10 Vereinsmitglieder zum 3. Tag des Pfingstlehrganges zusammen. Die Aufteilung erfolgte diesmal in eine Kindergruppe (3 Kinder) sowie 3 Familiengruppen (jeweils eigener Haushalt). Unsere testbefreite Jana übernahm das Training. Nachfolgend noch einige Fotos von diesem Lehrgang unter Corona-Bedingungen.

© Fotos: SFV Feuerblume e. V.


23.05.2021 Pfingstlehrgang in Pirna #sportvereint

Noch einen Pfingstlehrgang wollten wir uns nicht von Corona nehmen lassen.
Am Sonnabend und Sonntag fand daher Kindertraining in der Kleingruppe (5 Teilnehmer) statt. Die Aufsichtsperson unterliegt der Testbefreiung.
Weitere Vereinsmitglieder fanden sich auf Abstand in den markierten Einzeltrainingsbereichen ein.

Zu einem ordentlichen Lehrgang gehört natürlich auch eine Prüfung. Alexandra, Lucia und Domenik legten die Prüfung zum 9. Kyu nach den Regeln des S.K.I.D. ab und dürfen ab sofort im Training den weißen Gürtel tragen.

© Foto: SFV Feuerblume e. V.

17.05.2021 #sportvereint

Unter diesem Motto zeigen sächsische Sportvereine vom 28. bis 30. Mai Präsenz in der Öffentlichkeit. Wir sind noch da, uns gibt es noch und wir wollen trainieren.
Unser Verein bereitet Aktionen in Pirna und Dohna vor. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

13.05.2021 noch 59 Tage bis zum Kinder- und Jugend-Camp

Anderthalb Monate nach Erstellung des Hygienekonzeptes und zwei Wochen nach Einreichung des Modellprojektes mahlen die Mühlen der Bürokratie so langsam, dass wir lediglich erfahren konnten, dass das Projekt "weitergereicht" wurde.

Die derzeit geltende "Bundesnotbremse" sowie die aktuelle Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates werden zum Camp nicht mehr gültig oder durch neue Regelungen ersetzt sein.

Nachdem in der Bundesnotbremse festgelegt ist, dass Modellprojekte nicht zulässig sind, beschleicht uns der leise Verdacht, dass die beteiligten Behörden dies wohl auch schon auf die Planung und Vorbereitung von Modellprojekten beziehen.

Wir können jedoch nicht bis zum 30.06. warten, was denn ab 01.07. gelten wird und bereiten uns jetzt regulär auf das Camp vor. Heute gehen die Ausschreibung sowie die Unterstützerseite an den Start. 

09.05.2021 Spendet Schnelltests

Bestandteil unseres Hygienekonzeptes für das Kinder- und Jugend-Camp in Dohna ist eine umfassende Testung aller Teilnehmer. Durch die heute in Kraft getretenen Erleichterungen für Geimpfte - Wegfall der Testpflicht - möchten wir alle, die uns bei unserem Modellprojekt unterstützen wollen, bitten, einen Teil der durch die Erleichterungen freiwerdenden Tests an uns zu spenden. Ihr könnt diese zu unseren Trainingszeiten vorbeibringen oder zuschicken an den
SFV Feuerblume e. V.
Kohlbergstraße 7
01796 Pirna

07.05.2021 neue Corona-Schutz-Verordnung für den Freistaat

Ab Montag gilt die neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung als Ergänzung zur Bundesnotbremse. 

Wichtig: Solange wir im Landkreis über einer Inzidenz von 100 sind, bleibt es bei den Regelungen der Bundesnotbremse, also keine Änderungen zur bisherigen Handhabung.

Wie es unter 100 weitergeht, haben wir uns im Detail angesehen.


Kommentare und Gästebuch

Falls Euch unsere Seite gefällt, würden wir uns über einen Eintrag im Gästebuch freuen. Für Anregungen zur Seitengestaltung, Kritiken oder allgemeine Hinweise verwendet bitte unser Kontaktformular.

Shoppen & Gutes tun

Shoppen & Gutes tun

Der Verein wird gefördert durch:

* Stadt Pirna * Stadt DohnaLSB Sachsen * private Spender *