& Karate Dojo Kuroda Yoshitaka

Tätigkeitsbericht 2019

Der Verein verfolgt lt. Satzung ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Zweck des Vereins ist die gemeinnützige Tätigkeit zur Förderung des Sports.

Der Zweck wird verwirklicht insbesondere durch die Förderung sportlicher Übungen und Leistungen in fernöstlichen Sportarten.

Der Verein fördert sowohl den Kinder-, Jugend- und Erwachsenensport, dies sowohl als Breitensport als auch im Wettkampfbereich. Die Mitglieder sind berechtigt, am regelmäßigen Training und an Wettkämpfen teilzunehmen.

Der Satzungszweck wurde im Berichtszeitraum wie folgt verwirklicht:

1. Regelmäßiges Training

a. Für Vereinsmitglieder wird an den Standorten Pirna und Dohna an mehreren Wochentagen Training in der Sportart Karate angeboten. Das Training erfolgt unter Anleitung ausgebildeter Übungsleiter. In der Abteilung Karate trainieren gegenwärtig 70 Sportler, davon 47 Kinder und Jugendliche. Im Jahr 2019 wurden insgesamt 366 Trainingsstunden gegeben.

b. Für Vereinsmitglieder wird am Standort Dohna einmal wöchentlich Training in der Sportart Aroha angeboten. Das einstündige Training erfolgt unter Anleitung einer ausgebildeten Übungsleiterin. In der Abteilung Aroha trainieren 15 Sportlerinnen. Im Jahr 2019 wurden 34 Trainingsstunden gegeben.

2. Teilnahme an Lehrgängen

a. Vereinsmitglieder der Abteilung Karate haben im Berichtszeitraum an 7 Lehrgängen im Bundesgebiet zur Verbesserung ihrer sportlichen Leistungen teilgenommen.

3. Teilnahme an Wettkämpfen

a. Beim Nagai-Cup⇒ belegten Mitglieder des Vereins jeweils vordere Plätze.

b. Beim Dresdner Kids Cup⇒ konnten wir 2 Podestplätze ereichen. 

c. Unser Verein stellt eine Meisterin und belegte mehrere Podestplätze bei der Deutschen Nachwuchsmeisterschaft⇒.

d. Beim WGP-Citylauf⇒ traten wir mit zwei Teams im Staffelwettkampf der Sportvereine an.

 

4. Vereinsleben

a. Im Juni 2019 wurde durch unseren Verein das sechste Kinder- und Jugendcamp in Dohna unter Beteiligung von drei weiteren Karatevereinen organisiert. An diesem Wochenendcamp nahmen 52 Kinder und Jugendliche sowie Betreuer aus den beteiligten Vereinen teil. An den Kosten des Camps wurden die Teilnehmer über ein Entgelt beteiligt.
b. Im Oktober fand eine Mitgliederversammlung statt.

5. Öffentliche Förderung und Unterstützung

a. Allgemeine Zuwendungen:

Die Stadt Dohna gewährte einen allgemeinen Zuschuss für die Vereinsarbeit mit Kindern und Jugendlichen in Höhe von 200,00 €

Vom Landessportbund erhielten wir Zuschüsse für Breitensport in Höhe von 2550,00 €.

b. Projektbezogene Zuwendungen

Die Stadt Pirna förderte diverse Einzelmaßnahmen mit 456,00 €.

c. Überlassung von Trainingsstätten

Die Stadt Pirna unterstützt uns mit der kostenfreien Überlassung von Hallennutzungszeiten an zwei Standorten. Weiter bezuschusst die Stadt Pirna unsere Hallenzeit im kreiseigenen BSZ (Montagstraining) mit 903,00 €

Die Stadt Dohna überlässt uns Trainingszeiten in der Turnhalle gegen ein geringes Entgelt für den Erwachsenensport. Für den Bereich Kinder- und Jugendsport ist die Benutzung der Halle in Dohna entgeltfrei. Für das Kinder- und Jugendcamp stellte uns die Stadt Dohna die Halle ebenfalls kostenfrei zur Verfügung.

6. Spenden

a. Geldzuwendungen mit Zuwendungsnachweis
Im Berichtszeitraum erhielten wir 1291,14 € Geldspenden

b. Verzicht auf Kostenerstattungen
Weiter erhielten wir 602,10 € Geldspenden durch Verzicht auf Erstattungen von Fahrtkosten. An dieser Stelle herzlichen Dank an alle Spender.

7. statistische Angaben

a. Mitglieder: Der Verein hat per 31.12.2019 85 Mitglieder, darunter 47 Kinder und Jugendliche.

b. Übungsleiter: Der Verein hat 7 ausgebildete Trainer mit der Übungsleiter C-Lizenz Breitensport des DOSB. Für die Sportart Aroha haben wir eine lizenzerte Trainerin.

c. Kampfrichter: Der Verein verfügt über einen Kampfrichter mit SKIF-Lizenz.

Pirna, den 31.12.2019

Der Verein wird gefördert durch:

* Stadt Pirna * Stadt DohnaLSB Sachsen * private Spender *