& Karate Dojo Kuroda Yoshitaka

Unsere Chronik 2019


22.06.2019 Unser Kinder- und Jugend-Camp in Dohna

In guter Tradition berichten wir über unser Kinder- und Jugend-Camp ausführlich auf einer Extra-Seite.

18.06.2019 Ready for TakeOff

Wir sind startklar zu unserem 6. Kinder- und Jugend-Camp in Dohna mit 50 Kindern und Jugendlichen von Torii⇗, Ouchi⇗, Kashiwa⇗ und unserem Dojo. Die Kisten sind gepackt, Freitag großes Verladen und dann am Sonnabend ab 10 Uhr Aufbau.

10.06.2019 Pfingstlehrgang in Leipzig

Eine kleine Gruppe von 6 Karateka stellte sich über Pfingsten zum Schwitzen in die Halle. anstatt das schöne Wetter draußen zu genießen. Herzlichen Dank an das Dojo Musashi⇗, welches den Lehrgang ausrichtete.


20.04.2019 Nachmittagstraining mit Shihan Nobuaki Kanazawa (8. Dan)

14:30 Uhr: Wir holten uns in der Mittagspause einen Sonnenbrand, aber das Trainig begann und wir waren wieder voll dabei nach einer 5-minütigen Erwärmung. Shihan Nobuaki Kanazawa begann die 2. Trainingseinheit mit Kombinationstechniken. Es hat einfach nur Spaß gemacht. Am Ende dieser Einheit spürten wir das Training in unseren Gliedern und Muskeln. Aber wir freuten uns auf die letzte Einheit, die gleich mit der Kankudai begann.
Wir kamen weiter ins Schwitzen mit der Kata Unzu. Das war ein Sprung, im wahrsten Sinne des Wortes. Bei Shihan sah der Sprung locker leicht und fluffig aus, was er definitiv nicht war.
Er zeigte uns in Einzelschritten, wie wir den Sprung erlernen können. Bunkai mit der Unzu folgte. Der Abschluss des heutigen Tages bildeten die Kombination aus zwei Fußtechniken, ohne das Bein abzusetzen. Zum Schluss ärgerte uns Shihan Nobuaki Kanazawa indem er uns absitzen lies, und wir auf Kommando aufspringen mussten, in Gedan Barai und Gyaku Zuki.
Abdehnen war für Tom und mich nach dem Training ein Muss. Ich glaube sonst könnten wir morgen nicht aufstehen

(ein Bericht von Jana & Tom)

20.04.2019 Ausflug nach Hradec Králové

Der Tag begann sehr früh. Tom und ich starteten schon 6:30 Uhr. Um 8:50 Uhr standen wir vor der Halle in Hradec Králové. 
Der Zeitpunkt war perfekt. Die Registrierung nahm nicht mal 2 Minuten in Anspruch. Danach trudelten viele Karatekas ein, um sich registrieren zu lassen. Tom und ich stärkten uns mit Sushi zum Frühstück. Wir waren mal nicht die einzigen Karatekas aus Pirna. 

Pünktlich um 10 Uhr begann das Training mit Shihan Nobuaki Kanazawa. Die Erwärmung führte ein tschechischer Karateka durch.Tom und ich wandelten die statische Dehnung in eine dynamische um. Die verhalf uns zu einem Vorteil bei den Kombinationen mit den Fußtechniken. Shihan Nabuaki Kanazawa eröffnete den Kihon Teil mit Variationen vom Gyaku Zuki. Es war einfach geil. Den Abschluss des Vormittagstrainings bildeten die Kata Heian Yondan und das dazugehörige Bunkai.

11:30 Uhr war das Training beendet und wir nutzten die Gelegenheit uns mit Shihan Nuboaki Kanazawa fotografieren zu lassen.

Nun sitzen wir hier in der Sonne vor der Halle, genießen unser Mittag und haben viel Spaß beim Verfasse dieses Textes. Bald beginnt der 2. Teil. Über diesen berichten wir auf der Heimfahrt.

(Bericht von Jana & Tom)

© Fotos: Jaroslav Netrval (SKIF CZ⇗) & Jana (SFV Feuerblume e. V.)

13.04.2019 Nagai-Cup

Freitag, später Nachmittag, der Bus von der Stadt Dohna - vielen Dank an dieser Stelle - wurde mit Proviant, den Schlafsachen und unserer Karateausrüstung beladen und ordnungsgemäß gesichert. Dies bestätigte uns Thomas bei seiner Abnahme. Nachdem Hagen, Leonhard, Alexander, Tom, Tim und Damian sich ihren Platz im Bus sicherten, setzte ich mich hinter das Steuer und los ging es nach Unterschleißheim. Mit einer Pause im Gasthaus zum goldenen M kamen wir 22:15 Uhr in der Übernachtungshalle ab. Wir richteten uns für die Nacht ein. Das Schlafen beendete ich um 7 Uhr. Ein gesundes und reichhaltiges Frühstück half uns in den Start für den langen Tag.

Ab 10 Uhr waren Tom, Tim, Damian und Theresa (fuhr mit Torii im Bus hin und mit uns zurück) starbereit. 

Zuerst feuerten wir Damian und Tim beim Katawettkampf an. Als nächstes wechselten wir von Pool 2, (Tim und Damian) zu Pool 3. Hier unterstützten wir Tom bei der Kata. Zurück zu Pool 2. Damian und Tim starteten gemeinsam im Kumite.  Hier erkämpften sie den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch. Der Wechsel zu Pool 3 folgte rasant. Tom schritt in den Pool zu seinem ersten Freikampf bei einer Meisterschaft. Tom schaffte es, uns mit Verlängerung in Atem zu halten. Er ging in diesem und im nächsten Kampf als Sieger hervor. Im kleinen Finale unterlag Tom seinem Gegner. Es waren hervorragende Kämpfe von Tom, die mit einem 4. Platz endeten. Herzlichen Glückwunsch.

Parallel dazu erkämpfte sich Theresa einen wunderbaren 2. Platz in der Kategorie Kata in ihrer Altersklasse. Super. Herzlichen Glückwunsch.
Leider gab es in Theresas Alterskategorie nicht ausreichend Starterinnen im Kumite. Daher wurde Theresa in die höhere Altersklasse verschoben. Und auch hier erkämpfte sie sich den hervorragenden 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch.

Nach der Mittagspause konnten nun endlich Alexander und Leonhard ihr Können zeigen. Leonhard startet in Kata gegen ein Kadermitglied aus Österreich. Er schied leider aus.
Bei den Männern wurden die Vorrunden im Kumite auch an 2 Pools ausgetragen. Alex startet im Pool 1. Er lieferte seinem Gegner ( Nationalteam Österreich) einen hervoragenden Kampf über die volle Länge. Alex das hast Du super gemacht. Ab Mitte des Kampfes blickte ich abwechselnd von Pool 1 zu Pool 3, denn dort kämpfte Leonhard gegen den einen Kopf längeren Roman. Auch Leonhard lieferte einen super Kampf. 

Ihr wart alle super. Herzlichen Glückwunsch.

17:45Uhr saßen wir alle wieder im Bus. So schnell wie möglich fuhren wir - mit einem Boxenstopp beim Goldenen M - nach Hause. Um 22:15 Uhr landeten wir.

Die Nacht war für Leonhard, Tom und mich kurz, denn wir hatten uns noch für Sonntag zum Kyusho Lehrgang in Pfaffendorf angemeldet. Marco trainierte dort schon am Samstag.

(ein Bericht von Jana)

© Fotos: SFV Feuerblume e. V.


03.03.2019 Zweiter Lehrgangstag und Prüfungen

Der 2. Lehrgangstag begann mit einer Erwärmung von Marco. Shihan Akio Nagai eröffnete das Training mit verschiedenen Techniken, die als Grundlage für die Kyu Prüfungen  dienen. Weiter trainierten alle Gohon-Kumite und zum Schluss kämpften im Jiyu-Kumite Violettgurte bis Schwarzgurt zusammen. Auch Damian als Grüngurt musste mit ran. 

Zum Lehrgangsabschluss legten Levi, Erik, Thomas und Marianna die Prüfung zum 8. Kyu (gelb), Jan und Christian zum 7. Kyu (orange) und Tom zum 4. Kyu (violett) ab. Herzlichen Glückwunsch Euch allen.

(ein Bericht von Jana)

02.03.2019 Auftakt zum Lehrgang bei den Ouchis in Dresden

Ca. 160 Karatekas sortierten sich  in 4 Linien und grüßten Shihan Akio Nagai an. Hannes kreative Erwärmung forderte uns Karatekas heraus. Mit Spaß und Koordination begann Hannes, es folgten Dehnung, Kraft und Schnelligkeit. All diese Übungen spielten um den auf dem Boden liegendem Obi. Am Schönsten war die Übung, wo alle Karatekas mit der Hand  und/oder dem Fuß Hannes  zuwinkten.

Nachdem alle Ihre Obi wieder umgebunden hatten, übernahm Shihan Akio Naigai das Training. Zuki und Sanbon Zuki bildeten den Auftakt. 

Weiter ging es mit Katatraining. Jede Graduierung trainierte seine Kata.  Die Karatekas mit dem braunen Gürtel beschäftigten sich bei Marco mit der Kankudai und Hannes trainierte mit den Schwarzgurten die Unzu. Und ich musste zusehen.

(Ein Bericht von Jana)


22.02.2019 Ausschreibung zum Kinder- und Jugendcamp ist online

Bereits zum 6. Mal veranstalten wir am 22. und 23. Juni 2019 unser Kinder- und Jugendcamp in Dohna. Die Ausschreibung ist jetzt online, Anmeldungen von Vereinsmitgliedern und Mitgliedern befreundeter Vereine sind ab sofort möglich.

03.02.2019 Braun-Schwarz-Gurt-Lehrgang in Leipzig

Der Lehrgangstiel ist etwas irreführend, tatsächlich ist eine Teilnahme bereits ab violett möglich. Von unserem Verein machten sich Theresa, Leonhard und Hagen auf den Weg zu den Freunden von Musashi Leipzig.
Bundestrainer Akio Nagai Shihan (9. Dan) legte dieses Jahr den Schwerpunkt auf verschiedene Kombinationen in schneller Ausführung sowie die Katas Gankaku und  Gojushiho Dai.


Wir danken für die Unterstützung im Jahr 2019 durch:

* Stadt Pirna * Stadt Dohna * Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge * Landessportbund Sachsen * Google AdGrants * Wolfgang Baxrainer, Hallein * Astro-Manni, Kaufbeuren * Wohnhelden Itzehoe *