& Karate Dojo Kuroda Yoshitaka

Unsere Chronik 2022


12.08.2022 diverse Meldungen

Manchmal ist das einzelne Ereignis zu klein für einen extra Text, daher fassen wir die Kleinigkeiten heute mal zusammen:

Ferienzeit ist Urlaubszeit. Da passt es schlecht, wenn ein Trainer wegen 2-Strich-Krankheit ausfällt. Zum Glück konnte Alexander diese Woche einspringen und übernehmen. Bei der Gelegenheit konnte auch gleich der Aufbau der Beachflag "So geht Sächsisch" getestet werden.
Bedanken möchten wir uns bei den Ouchi aus Dresden, die uns diese Woche mit einer Spende fürs Ki-Ju überrascht haben. 
Sachsen hat die bestehenden Corona-Regeln verlängert, wir schreiben damit unser Hygienekonzept vom 31.03. unverändert fort. Für den Standort Pirna sollte unser Konzept auch über den Winter aufgehen, in Dohna sind wir gespannt, ob nach den Ferien die Lüftung wieder funktioniert.
Apropos Winter: In den letzten zwei Jahren haben wir im Winter wegen Corona draußen trainiert. Dies wäre auch die Option, falls die Hallen nicht mehr beheizt werden können.

© Foto: SFV Feuerblume e. V.


31.07.2022 EM-Ticker vom Sonntag

"Wir lassen uns den Tag nicht vermiesen". Die heutigen Teamwettkämpfe brachten keine weiteren Medaillen. Das Team hat noch einmal gezeigt, dass es kämpfen kann.  
Wir sind stolz, dass Sandra und Jana aus unserem Verein sich mit den besten Karatekas Europas messen konnten. 
Weitere Berichte von der EM und auch Bilder findet Ihr auf unserer Extra-Seite.

27.07.2022 Unterstützung für Dohnaer Hofnacht gesucht

Am Freitag, dem 29.07.2022, findet die Dohnaer Hofnacht statt. Diese wird maßgeblich organisiert durch den Feuerwehrverein. Die Kameradinnen und Kameraden sind seit Dienstag im Einsatz gegen die Waldbrände bei Bad Schandau und Sebnitz. Momentan ist nicht abzusehen, wie die Lage am Freitag Abend ist. Es werden daher noch helfende Hände am Grill und beim Verkauf gesucht. Vereinsmitglieder haben hierzu bereits eine Nachricht bekommen. Wer sonst noch helfen möchte, kann sich gern via Kontakt melden, wir sammeln die Unterstützungsangebote und geben diese an die Stadt Dohna weiter. Bitte dazu im Kontaktformular eine Telefonnummer angeben.

Update 28.07.2022:

Aus unseren Reihen stehen vier Unterstützerinnen und Unterstützer zur Verfügung. Wie der Bürgermeister heute Abend informierte, haben nicht nur wir, sondern wohl alle Vereine und Bürgergruppen in Dohna Hilfe angeboten.
#sogehtsächsisch

27.07.2022 auf zur EM

Sandra und Jana haben sich heute früh um acht Uhr auf den Weg nach 's-Hertogenbosch in den Niederlanden gemacht, um an der 15. Europameisterschaft des SKIEF teilzunehmen und sind inzwischen gut angekommen. Eure gedrückten Daumen brauchen wir am Freitag (Jana), am Sonnabend (Sandra) und am Sonntag (Team-Wettkämpfe). Insgesamt reisen für Deutschland 10 Aktive an. Wir berichten zur EM auf einer Extra-Seite.

Das Team
2. Reihe (v.l.): Paul Rosch, Jana Lilienthal, Emilio Torres, Sandra Hofmann, Alina Scholz, Nicole Grunewald
1. Reihe: Alexander Storch, Andy Schnirel, Roy Richter, André Quester
© Foto: SFV Feuerblume e. V.

25.07.2022 Wir sind leider nicht dabei...

... bei der Aktion von Netto "bring Dich ein für Deinen Verein". Die Kundenabstimmung in unserer Region hat sich für einen anderen Verein entschieden. Als faire Sportler gratulieren wir natürlich trotzdem.

23.07.2022 Geschafft

Wir gratulieren Jessica und Theresa von Torii zum 1. Kyu. Alexander hat seine Prüfung zum Shodan (1. Dan) und Jana die Prüfung zum Sandan (3. Dan) bestanden.  

© Foto: SFV Feuerblume e. V.

22.07.2022 Natsu no Gasshuku in Beelen

Zum Sommertrainingslager mit Akio Nagai Shihan (9. Dan) und Manabu Murakami (8. Dan) reiste eine kleine Delegation aus Dresden (Torii) und Pirna (Kuroda) teilweise gemeinsam ins 500 Kilometer entfernte Beelen an. Im Gegensatz zur Heimat herrschten schon am Donnerstag und Freitag angenehme Temperaturen, so dass die Schweißflecken tatsächlich nur vom harten Training rührten. 

Für das Natsu no Gashuku werden Mittel aus dem Programm "Breitensportentwicklung" des Landessportbundes sowie Mittel aus der Kampagne "So geht Sächsisch" verwendet. Die Stadt Dohna stellt uns einen Vereinsbus kostengünstig zur Verfügung.

© Fotos: SFV Feuerblume e. V. / Akio Taoka (田岡陽央)

10.07.2022 zweiter Tag unseres Kinder- und Jugend-Camps

Bereits um halb Sechs hieß es für die ersten Helfer aufstehen, um frische Brötchen vom Bäcker zu holen und das Frühstück vorzubereiten. 
Die Nacht haben alle gut überstanden, frisch gestärkt ging es dann in die Erwärmung, welche leider durch eine Spinne unsanft unterbrochen wurde. FEUERALARM im Treppenhaus. Wir räumen unverzüglich das Gebäude, informieren Feuerwehr und Hausmeister. 
Dann heißt es warten, bis sichergestellt ist, dass es tatsächlich nicht brennt und der Alarm wieder ausgeschaltet ist. Nach 45 Minuten können wir wieder zurück in die Halle und fangen mit der Erwärmung von vorn an. 
Für die Kleinsten geht es dann zum Kindersportabzeichen Flizzy, die Größeren trainieren in Gruppen nach Kyu-Graden verschiedene Techniken des Kihon. Jeweils eine Gruppe bekommt eine Kurzschulung in Erster Hilfe bei Sportunfällen.
Trotz der Verzögerung kommen wir nahezu pünktlich zum Ende des Trainingstages, nach dem gemeinsamen Seiza geht zum Mittagessen mit Nudeln und Tomatensoße sowie Schnitzel und Kartoffelsalat. 
Gegen 13 Uhr werden die ersten Kinder abgeholt, Helfer zum Aufräumen sind auch schon da. 
Ob unser Hygienekonzept mit Testen und Lüften aufgegangen ist, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Kleines Gerät, große Wirkung: Dieser Rauchmelder löste aus, weil Spinnweben flatterten
© Foto: SFV Feuerblume e. V.

09.07.2022 Kinder- und Jugend- Camp Tagesbericht

Der Wettergott meinte es heute gut mit uns. Wolken verhinderten, dass es zu heiß wurde, der Wind schaffte es , die Wolken so in Bewegung zu halten, dass sie keine Lust hatten, über uns Wasser abzuwerfen. Das übernahmen dann übrigens die Kiddies nach dem Training bei der traditionellen Wasserbombenschlacht.
Aber erst einmal zum Trainingsbeginn. 
Julia heizte allen bei der Erwärmung gründlich ein, danach ging es für die vier eingeteilten Gruppen auf folgende Stationen:

  • T-Wall des Kreissportbundes (Reaktionstraining)
  • "spannendes Gummi" 5 bis 60 kg (Kraft und Schnelligkeit mit dem Trainingsband)
  • Konditionskreis (wie man im Sitzen ins Schwitzen kommt)
  • "Du fasst mich nicht an" (Drehs und Kniffe zur Selbstverteidigung)

Bei jedem Stationswechsel gab es Gelegenheit zur Trinkpause, Kuchen und geschnitten Obst wurden fleißig verputzt.
Nach der anschließenden Wasserbombenschlacht wurden die Grills angeheizt, um jede Menge Steaks, Würstchen, Ananas und Bananen fürs Abendbrot zu bereiten.
Zum Tagesausklang gab es in der Halle den traditionellen Spielfilm, während draußen einige Unermüdliche noch immer den Ball kickten. 

Soweit ein erster Kurzbericht, den Tag findet Ihr auch im Ticker.

© Foto: SFV Feuerblume e. V.

09.07.2022 Kinder- und Jugend-Camp in Dohna

Egal, ob Sonnenschein oder Regen, Heute und Morgen wollen wir nur gute Laune haben beim 8. Kinder- und Jugend-Camp unseres Vereins in Dohna.
Mit dabei sind 71 Kinder und Jugendliche von Kashiwa Großenhain, Musashi Leipzig, Ouchi Dresden, Toranaga Berlin, Torii Dresden, Yagyu Boxdorf und natürlich unserem Verein. Dazu kommen noch 27 Helfer und Betreuer.

03.07.2022 So geht sächsisch

Im April diesen Jahres haben wir uns beim Sportvereinswettbewerb 2022 "So geht sächsisch. - Im Sport" beworben.

Der Wettbewerb stand unter dem Motto "Wir sind noch da" - Mit welchen kreativen Maßnahmen hat der Verein die Pandemie bewältigt und seine Mitglieder an den Verein gebunden?

Wir haben uns wie folgt beworben:

  1. Wir waren immer da, Details auf unserer Homepage
  2. März 2020: Auf unserer Homepage beginnen wir mit einer täglichen Sportaufgabe
  3. April 2020: Wir trainieren allein oder zu zweit über den Gartenzaun
  4. Mai 2020: Hygienekonzept Nr. 1 "Husten, Schnupfen, Niesen könnten uns den Spaß vermiesen"
  5. Winter 2020: Kinderzimmer wird zum "Hampelraum" - Onlinetraining mit Beamer und Leinwand
  6. Frühjahr 2021: Modellprojekt "Passierschein A38" zur Durchführung Jugendcamp 
  7. Winter 2021: Kleingruppentraining unterm Baustrahler auf Privatstraße
  8. Mitgliederentwicklung (Gesamt/Kids): 2019=85/47***2020=88/45***2021=94/60

Im Ergebnis dieser Bewerbung sind wir jetzt offizieller Werbepartner für "So geht sächsisch" und können uns über 2.500,00 € zur Unterstützung der Vereinsarbeit freuen. 

Bis 29.07.2022 besteht zusätzlich die Möglichkeit, über den Publikumsliebling abstimmen. Bei einem Scrollen durch die Liste wird zwar schnell klar, dass wir einer der kleinsten Sportvereine sind, die Werbepartner sein dürfen, wir freuen uns aber trotzdem über jede einzelne Stimme.


30.06.2022 Start Liveticker

Ab sofort berichten wir "tagesaktuell" zum 8. Kinder- und Jugend-Camp in Dohna.

26.06.2022 Bald ist Anmeldeschluss für das Kinder- und Jugend-Camp

Bisher liegen 44 Meldungen von Teilnehmern aus 6 Vereinen vor. Wir müssen kommende Woche die Bestellung beim Fleischer aufgeben und die weiteren Einkaufslisten schreiben. Am 30.06.2022 müssen wir daher die Anmeldeliste für dieses Jahr schließen.

26.06.2022 und wieder ein heißes Wochenende

Trotz Temperaturen von über 30 °C, bestem Sonnenschein und verlockendem Badesee machten sich doch vier tapfere Karateka auf den Weg nach Leipzig zum Lehrgang mit Bundestrainer Akio Nagai Shihan (9. Dan). Am Sonntag absolvierten dann Lisa, Erik und Tom ihre Prüfungen zum 7., 5. und 1. Kyu.
Auf den Fotos zwei und drei ist das Vereins-Maskottchen dabei. Für Sie oder Ihn suchen wir noch einen Namen.
Zum Abschluss ging es dann doch noch in den Badesee.
Die Lehrgangsgebühren wurden bezuschusst aus Landesmitteln für die Förderung des Breitensports.

© Fotos: SFV Feuerblume e. V.

24.06.2022 Fun-Fact

Aktuell haben wir 115 Mitglieder, 10% unserer aktuellen Mitglieder hören auf den Familiennamen Richter (3 Familien). Eine Umbenennung des Vereins steht trotzdem nicht zur Debatte.

18.06.2022 aktueller Meldestand zum Ki-Ju

Bis heute haben sich bereits 36 Teilnehmer aus 6 Vereinen angemeldet. Dazu kommen aktuell 9 Betreuer und Helfer.

11.06.2022 Dankeschön..

... für bisher 1997 Vereinsscheine, von jeden wir jetzt einige eingelöst haben. Ihr dürft Euch demnächst freuen auf Doppelleitern in der Koordination, Pilates-Bälle bei Aroha sowie neue Handschlagpolster im Kumite-Training.

Danke für Scheine für Vereine © Foto: SFV Feuerblume e. V.

11.06.2022 Weiterbildung Übungsleiter

Heute treten unsere Übungsleiter bei der Gesundheitssportakademie in Dresden an, um sich neue Ideen fürs Training zu holen und gleichzeitig Weiterbildungspunkte zur Lizenzverlängerung zu sichern.

05.06.2022 wir gratulieren unseren Prüflingen

Heute war großer Prüfungstag beim Pfingstlehrgang, insgesamt 16 Vereinsmitglieder legten Prüfungen für den nächsten Kyu ab. Wir gratulieren Paul-Oskar und Richard zum 6. Kyu, Susanne und Franz zum 7. Kyu sowie Alexandra, Domenik, Michael, Steve, Axel, Tammo, Vladislav, Steffen, Frederik, Benno, Nelly und Emma Charlotte zum 8. Kyu.

Unsere Prüflinge beim Pfingstlehrgang © Foto: SFV Feuerblume e. V.

04.06.2022 Starkes Starterfeld zum Pfingstlehrgang

Zum diesjährigen Pfingstlehrgang, der in unserer Heimatstadt Pirna stattfindet, traten heute 23 Karateka unseres Vereins an. Wir stellen damit in diesem Jahr gut 1/6 aller Teilnehmer des Lehrganges aus Dojos der gesamten Bundesrepublik.
Nach 3 Stunden Schwitzen in der Halle in der Seminarstraße war der erste Tag auch schon vorbei und es ging für die Teilnehmer unseres Vereins zum gemütlichen Teil bei Stäbchen und Reisbällchen. Nebenbei wurden auch noch rund 500 "Scheine für Vereine" eingescannt. Morgen ist großer Tag für unsere Prüflinge.
Die Teilnahmegebühren am Lehrgang wurden durch den Verein bezuschusst, hierbei wurden auch öffentliche Mittel des Freistaates Sachsen "Förderung Breitensport" eingesetzt.

Unsere Teilnehmer beim Pfingstlehrgang © Foto: SFV Feuerblume e. V.

03.06.2022 Ausblick auf Herbstspendenaktion

Wir haben uns bei Netto für "Bring dich ein für deinen Verein" beworben und können uns voraussichtlich von September bis Anfang Dezember in einer Netto-Filiale in unserer Region präsentieren. Damit das klappt, hätten wir gern noch einige Stimmen für die Vereinsspende.

02.06.2022 Ergebnis der Spendenwand Selgros

Im Mai konnte für unseren Verein im Selgros Dresden gevotet werden. Im Ergebnis erhalten wir einen Einkaufsgutschein über 100 € netto sowie 10% Rabatt bis Ende Juli. Die Einkäufe fürs Kinder- und Jugend-Camp werden also ein Stück günstiger.
An dieser Stelle herzlichen Dank an alle, die uns ihre Stimme gegeben haben.

01.06.2022 Schlussspurt bei "Scheine für Vereine"

Noch bis 5. Juni werden bei Rewe "Scheine für Vereine" ausgegeben. Aktuell sind wir bei 1209 gesammelten Scheinen. Wer noch Scheine zu Hause hat und diese noch nicht unter Rewe - Scheine für Vereine eingegeben hat, kann dies noch bis zum 19. Juni tun oder sie einfach zum Training mitbringen.


20.05.2022 Trainingsausfall

Aufgrund der Unwetterwarnungen für den heutigen Abend sagen wir das Training ab.


24.04.2022 Spendenwand bei Selgros Dresden

vom 2. bis 30. Mai steht beim Selgros Dresden eine Spendenwand, auf der auch unser Verein vertreten ist. Für jeden Einkauf über 30 € gibt es einen Spendentaler, der hoffentlich in unserem Schacht landet.

17.04.2022 österliches Schwitzen in Hradec

Am Ostersonnabend ging es für fünf Übungsleiter mit dem Bus des Kreissportbundes ins benachbarte Tschechien, um unter Nobuaki Kanazawa (8. Dan) ordentlich ins Schwitzen zu kommen. Da wir ausreichend Platz im Bus hatten, konnten wir auch noch Roy aus Leipzig mitnehmen.
Der KSB hat uns den Bus zu den geltenden Konditionen für Vereine überlassen, die Lehrgangskosten übernimmt der Verein als Fortbildung Übungsleiter.

© Fotos: SFV Feuerblume e. V.

13.04.2022 Scheine für Vereine

Die Aktion von Rewe geht ins dritte Jahr. Nach Softbällen (2019) und Springseilen (2020) werden vom 25. April bis 05. Juni wieder "Scheine für Vereine" ausgegeben. Bitte ordnet diese bis 19. Juni unter rewe.de/scheinefürvereine unserem Verein zu oder bringt sie beim Training vorbei. 

07.04.2022 preisgekröntes Ehrenamt

Unser Webmaster Thomas wurde heute mit dem "Ehrenamtspreis im Sport" des Landkreises ausgezeichnet für seine langjährige Arbeit in der Vereinsorganisation, sei es beim Datenschutz, der Mitgliederverwaltung oder aber auch dem leidigen Thema "Hygienekonzepte".

04.04.2022 ein Fahrrad für Dima

Der 10-jährige Dima vom SV Struppen sollte heute abend von uns ein Fahrrad bekommen, welches durch ein Vereinsmitglied gespendet wurde. "Leider" kam der SV Struppen auf die selbe Idee, so dass wir heute auf dem Fußballplatz mit zwei Fahrrädern da standen. Für unser Fahrrad gibt es jetzt eine neue Verwendung beim evangelischen Schulzentrum, in dem gegenwärtig bereits 18 ukrainische Kinder lernen.


31.03.2022 Wegfall der Beschränkungen im Trainingsbetrieb

Mit der aktuellen Schutzverordnung (32) fällt ein Großteil der Einschränkungen weg. Grundlegende Verhaltensregeln und freiwillige Maßnahmen des Vereins findet Ihr im aktuellen Hygienekonzept.

29.03.2022 Dankeschön-Aktion der Sparkasse

Die Ostsächsische Sparkasse würdigt die Arbeit unserer Ehrenamtlichen während der Corona-Pandemie. Unser Verein konnte vier Vorschläge für die Prämierung mit je 200,00 € einreichen. Aufgrund der Vielzahl der Anträge aus dem Landkreis konnten nur zwei Vorschläge berücksichtigt werden. Nach Absprache mit den beiden Ausgezeichneten teilen wir die Gesamtprämie von 400,00 € unter allen von uns Vorgeschlagenen auf.

27.03.2022 Lehrgang in Dresden

Zum Frühlingslehrgang in Dresden machten sich acht Vereinsmitglieder am Sonnabend und Sonntag auf einen kurzen Sprung in die Landeshauptstadt. Lisa und Nelly kehrten mit neuen Farben um den Gi zurück. Wir gratulieren und sagen Danke an Torii und Nitta, die den Lehrgang unter Bundestrainer Akio Nagai Shihan (9. Dan) organisiert hatten.
Die Teilnahmegebühren am Lehrgang wurden durch den Verein bezuschusst, hierbei wurden auch öffentliche Mittel des Freistaates Sachsen "Förderung Breitensport" eingesetzt.

Lehrgang in Dresden, wir waren dabei © Foto: SFV Feuerblume e. V.

25.03.2022 Ukraine-Hilfe

Jana und Thomas übernehmen den Fahrdienst für einen ukrainischen Jungen, der zum Fußball nach Struppen möchte.

17.03.2022 Fortschreibung Hygienekonzept

Mit der heute veröffentlichten (31.) Corona-Schutz-Verordnung ergeben sich keine Änderungen beim Sport in Innenräumen. Unser gegenwärtiges Hygienekonzept besteht daher fort.

11.03.2022 Beschluss zur Hilfe für ukrainische Gäste

Die Mitgliederversammlung hat beschlossen, dass der Sportbetrieb im Verein für ukrainische Gäste unter Stundung der Vereinsbeiträge uneingeschränkt möglich ist. Nicht zweckgebundene Spenden an den Verein sollen hier zur Deckung herangezogen werden. Soweit aus Mitteln des Vereins möglich, werden Mitglieder, die Gäste betreuen, unterstützt.

Die "Kleiderkammer des Vereins" stellt alle momentan vorhandenen Karate-Gi (gebraucht) auch für Gäste anderer Kampfsportvereine zur Verfügung.

11.03.2022 Mitgliederversammlung

Auf der heutigen Mitgliederversammlung wurden der Bericht des Vorstandes zum Jahr 2021 sowie der Bericht zur Kassenprüfung bestätigt. Die Vorstandsmitglieder Jana, Sylvia und Christian wurden einstimmig für weitere vier Jahre gewählt.

01.03.2022 Corona - Erleichterungen im Sport

Ab Freitag wird die Corona-Notverordung (Nr. 29 in 7. Änderung) durch eine neue Corona-Schutz-Verordnung (Nr. 30) abgelöst. Details werden wir wohl wie üblich erst am Donnerstag zu lesen bekommen, in den Vorankündigungen ist von Sport mit 3G in Innenräumen zu lesen.

04.03.2022 Update

Das neue Hygienekonzept wurde veröffentlicht.

01.03.2022 Ukraine-Hilfe konkret

Eines unserer Vereinsmitglieder bietet Gästen eine Unterkunft. Nach einem Hilferuf stellen mehrere Vereinsmitglieder passende Bekleidung bereit.


28.02.2022 Hilfsangebote für Ukraine-Flüchtlinge

Momentan gibt es im Landkreis zwar eine erste Unterkunftsmöglichkeit in der Jugendherberge Pirna-Copitz, ansonsten scheint es aber an koordinierter Aktion zu fehlen. Bis heute Abend können wir keinen zentralen Ansprechpartner für Hilfsangebote im Landkreis benennen.
Wir möchten Euch aber unbedingt auf die Aktion #Unterkunft hinweisen, ein Gemeinschaftsprojekt von elinor, GLS-Bank, der Suchmaschine Ecosia und Betterplace. Hier können private Übernachtungsmöglichkeiten angeboten werden. 

25.02.2022 - Worte eines Budoka

der nachfolgende Brief wurde zuerst auf Facebook veröffentlicht.

Originalversion

Verehrter Wladimir Putin,

ich war - zugegeben - nie ein großer Fan von Ihnen, aber ich dachte immer, der Mann ist ein Judoka und somit ein Budoka. Und ein Verfechter des Friedens, genauso wie du. Ich muss mich leider geirrt haben. Judoka müssten im Training Demut gewinnen und Ego verlieren, den Wert des Lebens schätzen lernen und die Macht, durch die Kunst verliehen, von innen ausstrahlen.

Mehr…


Über Kräfte zu verfügen und sie für gutes einsetzen, ist die Aufgabe jedes Kriegers - der Bushi. Ich dachte, Sie wären einer von ihnen, einer von uns: einer großen Gemeinschaft zugehörig, die Tag für Tag in den Dojos der Welt kämpft, trainiert, Glück und Leid erfährt, lernt oder erlerntes weitergibt, um aus sich und allen anderen gute Menschen zu formen und die Kriegskunst ist dabei das Mittel nicht der Zweck.

Sie, Herr Putin, haben die Werte der Kampfkünste leider verraten. Werte wie Toleranz, Fairness, Hilfsbereitschaft und Freundschaft und der von ihnen hochgeschätzten Ehre und Respekt. Die Welt verliert den Respekt vor ihnen Herr Putin. Sie löst sich auf in die Wut der Machthaber und die Angst der Bevölkerungen. Budoka aber haben nicht das Ziel, Wut aufkommen zu lassen und erst recht nicht Angst zu schüren. Wir sind für andere da und WIR, das sind auch SIE. Diesen Vertrag haben Sie geschlossen, als Sie erstmals in Ihrem Gi gestiegen sind. Können Sie sich erinnern? Dieses merkwürdige Gefühl, irgendwie als ob man sich verkleidet, aber man wusste, dass es die Uniform einer Gemeinschaft von Menschen ist, die mit Tugenden, Werten, Disziplin und offenen Ohren und helfenden Händen ausgestattet sind.

Ab diesem Moment haben sie dazu gehört und sie gehören noch immer dazu.

Sie haben den Vertrag unterzeichnet und haben es seitdem durch jeden Fall auf die Matte, jeden verknickten Finger und jeden blauen Fleck immer wieder unterzeichnet.

Doch nun verlieren Sie Ihr Gesicht vor der Weltgemeinschaft und auch vor der Gemeinschaft der Budoka. Wir fragen uns, wo unsere Werte in Ihnen sind. Wir wollen Ihnen mit diesem Brief beistehen und helfen, um sie in Ihnen wiederzufinden.

Wir wollen Ihnen mit diesem Brief beistehen und helfen ihn in Ihnen wiederzufinden was was Judo Ihnen einst gelehrt hat und was das Erbe von Generationen von Judoka ist und das Vermächtnis von Shihan Kano. Judoka greifen nicht an. Sie verteidigen. Welches Land hat sie angegriffen? Welcher Soldat hat sie angegriffen? Welches Kind hat sie angegriffen? Die Kinder sitzen in U-Bahnstationen, ihre Eltern haben Angst vor der Gewalt, die Familien wollen in die Häuser zurück. Sie sorgen sich um Familienmitglieder und Freunde, so wie Sie es tun würden, wären Sie an ihrer Stelle.

Ein Budoka kann sich abends nicht ins weiche Bett legen, wenn er weiß, dass er verantwortlich dafür ist, dass Hunderttausende in Metrostationen oder in Autos die Nacht verbringen müssen.

Das Gesicht zu verlieren, war für die Samurai das Schlimmste, was ihnen geschehen konnte. Sie wählten den Tod, um ihre Ehre wiederherzustellen.

Ihren Tod brauchen wir aber nicht Herr Putin. Wir brauchen Sie! Wir brauchen Sie, damit Sie selbst ihr Gesicht wiederherstellen können, die Kampfhandlungen einstellen, Ihren Soldaten den Auftrag erteilen, die Zerstörungen zu reparieren.

Treffen Sie sich mit den anderen Mächtigen dieser Welt. Reichen Sie sich gegenseitig die Hände und Ihnen wird Respekt zuteil, wie Sie ihn sich nicht vorstellen können.

Die Welt braucht nicht noch einen Krieg. Die Welt braucht gar nichts von uns, wir brauchen sie. Und die Aufgabe der Regierungen ist es, den Bevölkerungen zu dienen und die Probleme der Zeit gemeinsam zu lösen. Das Streben nach Macht und Territorium stammt dagegen aus einer vergangenen Zeit.

Sie sind ein starker Mann Herr Putin. Aber ein starker Mann ohne Respekt tritt auf der Weltbühne als Narr auf, vor dem alle Angst haben. Das kann nicht ihr Ziel sein. Es wäre nicht das Ziel eines Budokan und Ihrer nicht würdig.

Nur die Mächtigen können gnädig sein, die Schwachen nur grausam. Die Gemeinschaft der Budoka appelliert an Ihre Kriegerseele: beenden Sie das Leid, beschützen Sie die Schwachen. Das steht ihnen besser und Sie werden viele Fans - auch mich - gewinnen.

Im Namen aller Budoka - der friedlichen Krieger.

 Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von Thorsten Steiner

Weniger…

Übersetzung in Russisch (Danke an Inna)

Уважаемый Владимир Путин,

Признаться, я никогда не был вашим большим поклонником, но я всегда думал, что этот человек был дзюдоистом и,следовательно, что этот человек будокист .  И борец за мир, как и ты... Извини, наверное, я ошибся. Дзюдоист должен обрести смирение и избавиться от эгоизма на тренировках, научиться ценить жизнь и излучать изнутри силу, дарованную искусством.

Mehr…


Иметь силы и использовать их во благо — задача каждого воина — Бусидо́ . Я думал, что ты один из них, один из нас: принадлежишь к большому сообществу, которое борется, тренируется, испытывает счастье и страдание, учится или передает то, чему каждый день научились в додзё мира, чтобы делать хороших людей, себя и всех остальных, и военное искусство является средством, а не целью.

Вы, г-н Путин, к сожалению, предали ценности боевых искусств. Такие ценности, как терпимость, справедливость, готовность помочь и дружбе, а также честь и уважение, которыми они дорожат. Мир теряет уважение к вам, господин Путин. Она растворяется в гневе власть имущих и страхе населения. Будока, однако, не стремится вызвать гнев и тем более не вызвать страх. Мы здесь для других, и МЫ тоже ВЫ. Вы заключили этот контракт, когда впервые забрались в свое Ги. Ты можешь запомнить? Это странное чувство, похожее на переодевание, но понимание того, что это униформа сообщества людей, наделенных добродетелями, ценностями, дисциплиной, открытыми ушами и руками помощи.

С того момента они были частью этого и остаются частью этого до сих пор.

Они подписали контракт, и с тех пор подписывали его снова и снова, несмотря на каждое падение на мат, каждый сломанный палец и каждый синяк.

Но теперь вы теряете лицо перед мировым сообществом, а также перед сообществом будока. Нам интересно, где наши ценности в вас. Мы хотим поддержать вас этим письмом и помочь вам снова найти его в себе.

Мы хотим поддержать вас этим письмом и помочь вам заново открыть для себя то, чему вас когда-то научило дзюдо, и что является наследием поколений дзюдоистов и наследием Шихана Кано. Дзюдоисты не атакуют. ты защищаешь. На какую страну они напали? Какой солдат напал на нее? Какой ребенок напал на нее? Дети сидят на станциях метро, их родители боятся насилия, семьи хотят вернуться в свои дома. Вы беспокоитесь о членах семьи и друзьях, как если бы вы были на их месте.

Будока не может лечь вечером в мягкую постель, если знает, что он виноват в том, что сотни тысяч вынуждены ночевать на станциях метро или в машинах.

Потерять лицо было худшим, что могло случиться с самураем. Они выбрали смерть, чтобы восстановить свою честь.

Но нам не нужна ваша смерть, господин Путин. Они нужны нам! Вы нужны нам, чтобы вы могли восстановить свое лицо, прекратить сражаться, приказать своим солдатам восстановить разрушения.

Встретьтесь с другими сильными мира сего. Обратитесь друг к другу, и к вам будет проявлено уважение за пределами вашего воображения.

Миру не нужна еще одна война. Миру ничего от нас не нужно, это нужно нам. А задача правительств — служить народу и вместе решать проблемы времени. С другой стороны, погоня за властью и территорией уходит корнями в ушедшую эпоху.

Вы сильный человек, господин Путин. Но сильный человек, которого не уважают, появляется на мировой арене как дурак, которого все боятся. Это не может быть их целью. Это не было бы целью Будокана и недостойно вас.

Только сильный может быть милосердным, а слабый — только жестоким. Сообщество Будока взывает к вашей душе воина: покончите со страданиями, защитите слабых. Это вам больше подходит, и вы приобретете много поклонников, включая меня.

Во имя всех будок - мирных воинов.

Публикуется с любезного разрешения Торстена Штайнера. Спасибо Инне за перевод

Weniger…

24.02.2022 wir erwachen in einer anderen Welt

Heute Nacht hat sich die Welt geändert. In Europa herrscht wieder Krieg. Die Folgen des Überfalls Russlands auf die Ukraine sind noch nicht abzusehen. Unser Verein verurteilt bereits gemäß Satzung jegliche Form von Gewalt. Auch wenn wir uns dem Grundsatz der politischen Toleranz und Neutralität verpflichtet haben, dürfen wir heute nicht schweigen. Unsere Herzen sind bei den Menschen in der Ukraine.

23.02.2022 Einladung zur Mitgliederversammlung

Wir laden zur ordentlichen Mitgleiderversammlung am 11.03.2022 ein. Alle Vereinsmitglieder haben die Einladung per E-Mail erhalten.

11.02.2022 Ferientraining

Während der Winterferien findet das Training in Pirna Montags und Freitags statt. Das Training in Dohna fällt aus.


18.01.2022 Tätigkeitsbericht 2021 veröffentlicht

Wir haben in Wahrnehmung unserer Transparenzpflichten den Tätigkeitsbericht fürs abgelaufene Kalenderjahr veröffentlicht.

13.01.2022 ab Freitag erweiterte Trainingsmöglichkeiten unter 2G+

Die "Fünfte Änderung" der Sächsischen Corona-Notfall-Verordnung, nach unserer Zählweise also (29-5), wurde gestern beschlossen, schon heute veröffentlicht und tritt morgen in Kraft. Neben einer Erhöhung der Altersgrenze bei Jugendlichen auf "U18" (generell), wurden - allerdings Kennzahlenabhängig - Erleichterungen für den Erwachsenensport getroffen. Wir haben diese im neuen Hygienekonzept umgesetzt. Auf der Startseite findet Ihr eine Infobox mit den aktuellen Trainingsmöglichkeiten.

07.01.2022 Trainingsstart 2022

Zumindest für alle U16 geht es komende Woche wieder los mit dem Training. Wir erwarten Euch zu den gewohnten Zeiten und Trainingsstätten. Die Sächsische Corona-Notfall-Verordnung wird um eine Woche verlängert. Das aktuelle Hygienekonzept gilt fort.

Voraussichtlich ab 17. Januar soll es eine neue Verordnung für Sachsen geben, die nach Medienberichten Sport in Innenräumen mit 2G+ erlauben soll. Damit wären dann auch wieder Trainings für die erwachsenen Vereinsmitglieder (ab 16) möglich.

06.01.2022 Vorankündigung Ausweichlehrgänge für U16

Im Februar, März und April stehen 3 überregionale Lehrgänge bzw. Wettkämpfe an, deren Realisierung wegen Corona noch unsicher ist. Sollten die Lehrgänge ausfallen, aber nach den dann geltenden Verordnungen weiterhin Kindersport bis U16 erlaubt sein, werden wir kurzfristig auf die Halle in Dohna ausweichen können, um zumindest regional (Pirna, Dresden, Ostsachen) für unsere Kinder etwas anzubieten. Für die entsprechenden Wochenenden konnten wir die Sporthalle reservieren. Tragfähige Hygienekonzepte, sogar angepasst auf diese Halle, sind bei uns im Verein vorhanden.